Fiat Strada als Sondermodell „Lumberjack“

Zum Artikel Fiat Strada als Sondermodell „Lumberjack“

In Zusammenarbeit mit der gleichnamigen italienischen Outdoor-Marke hat Fiat das Strada-Sondermodell „Lumberjack“ konzipiert. Der Pick-up fällt auf den ersten Blick durch seine rustikale Optik auf, die von Kotflügel-Verbreiterungen, vorderem Rammschutz, Leichtmetallfelgen (15 Zoll Durchmesser) und seitlichen Trittstufen geprägt wird. Für den exklusiven Look sorgen die Metalliclackierung in der Sonderfarbe „Lumberjack Rot", Logos auf den Fußmatten für Fahrer und Beifahrer sowie das Lumberjack-Dekor für die Karosserie. Der Strada Lumberjack basiert auf der Ausstattung Adventure und bietet einige Zusatzoptionen serienmäßig. So erfügt das Sondermodell unter anderem über eine elektronische Differenzialsperre für unwegsameres Gelände, Teilledersitze und Lederlenkrad, elektrisch verstellbare Außenspiegel, manuelle Klimaanlage, elektrische Fensterheber vorn, Heckfenster mit Schiebeöffnung, Zentralverriegelung und ein Multifunktionsdisplay im Cockpit. Zur Wahl für den Fiat Strada Lumberjack stehen die lange Einzelkabine (Zweisitzer mit Stauraum, ab 21 562,80 Euro) und Doppelkabine (Zweitürer mit zusätzlich hinterer 2er-Sitzbank, ab 22 157,80 Euro). Gegenüber dem Listenpreis bietet der Fiat Strada Lumberjack einen Kundenvorteil von 200 Euro. Als Antrieb dient in beiden Fällen ein 1,3-Liter-Turbodiesel mit 70 kW / 95 PS. (ampnet/jri)


Bildrechte:

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben