2,6 Milliarden Euro für das VW-Werk Stöcken

Zum Artikel 2,6 Milliarden Euro für das VW-Werk Stöcken

Das Volkswagen-Werk in Hannover-Stöcken wird in den nächsten fünf Jahren für insgesamt 2,6 Milliarden Euro ausgebaut und modernisiert. Der niedersächsische Ministerpräsident, VW-Großaktionär und Mitglied des Aufsichtsrats der Volkswagen AG, Stephan Weil (SPD), freut sich darüber mit den Worten: „Mit den Investitionen hat sich der Konzern deutlich zum Standort Hannover-Stöcken bekannt.“ Stephan Weil hatte das VW-Werk besucht und dort an dem Standortsymposium teilgenommen, mit dem Management und Mitarbeiter die Leistungsfähigkeit und die Planungen für die Nutzfahrzeugfabrik erläuterten. Zu dem Symposium war der halbe Volkswagen-Vorstand mit VW-Chef Martin Winterkorn an der Spitze nach Hannover gereist. (ampnet/Sm)


Bildrechte:

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben